jazzy87

Neko


  Startseite
  Über...
  Archiv
  PotC
  PotC 2
  PotC 3
  Eragon
  Bartimäus
  Harry Potter
  Der Clan der Otori
  Deep Storys
  ´ld (School)time
  Beschäftigungs - therapie ^_^
  Gifs
  My Videos
  My Thingx
  My kreativ Maler
  My kreativ Grafik
  My complicated life
  My kreativ Fanfic(s)
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Mexx
   Tara
   Jamie
   Hörnchen
   Jazzy´s Forum

wohnen

http://myblog.de/jazzy87

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bartimäus
- ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~

Bartimäus - Das Amulett von Samarkand




"Dämonen sin düberaus heimtückisch. Sie fallen dir in den Rücken, sobald sich ihnen auch nur die geringste Gelegenheit dazu bietet. Hast du verstanden?"

Zauberer können eigentlich nicht zaubern, aber sie können magische Gegenstände benutzen und Dämonen beschwören. Natürlich üben sie dadurch große Macht aus, auch über die »Normalen«, die mit Magie nicht umgehen können. Doch das Handwerk des Zauberers muss erst erlernt werden, und so muss ein jeder Zauberer irgendwann einen Lehrling ausbilden. Auch Arthur Underwood, Zauberer mittleren Ranges im Ministerium für Innere Angelegenheiten, kommt daran nicht vorbei. Er bekommt den erst fünfjährigen Nathanael zugeteilt, was ihm gar nicht recht ist. Nathanael ist jedoch äußerst wissbegierig und lernt schnell. Und weil ihm die Lehrstunden seines Meisters viel zu langsam vorangehen, lernt er heimlich in der Bibliothek aus alten Büchern.
Eines Tages, gut fünf Jahre später, ist der Zauberer Simon Lovelace bei Underwood zu Gast und beleidigt und erniedrigt Nathanael aufs Gröbste. Da sinnt der junge Zauberlehrling auf Rache, beschwört heimlich den über 5000 Jahre alten Dschinn Bartimäus und befiehlt ihm, Lovelace das Amulett von Samarkand zu stehlen, von dem Nathanael durch einen Zufall erfahren hat. Der Diebstahl gelingt, und Bartimäus versteckt das Amulett im Haus von Arthur Underwood. Doch da passiert ein fatales Missgeschick, denn der gefährliche Dschinn erfährt durch einen Zufall Nathanaels Namen, wodurch der Junge die Macht über den Dschinn verliert. Nur durch einen Trick kann der Junge den Dschinn dazu bewegen, ihm weiterhin zu dienen.

Jeder Zauberer bekommt in einem bestimmten Alter einen neuen Namen, und Nathanael wählt den Namen John Mandrake. Sein Meister nimmt den Jungen mit zu einem Bankett des Premierministers Rupert Deveraux, doch der feierliche Empfang wird durch ein Attentat einer Widerstandsgruppe gestört, die sich gegen die Diktatur der Zauberer auflehnt. Nicht nur die Rebellen sind gegen die Regierung, auch der machthungrige Simon Lovelace, der sich auf brutale Weise sein machtvolles Amulett wiederholt. Nathanael findet heraus, dass Lovelace die Regierung stürzen will, um die alleinige Macht an sich zu reißen. Für den Zauberlehrling beginnt ein großes Abenteuer, als er diesen Plan vereiteln will, und ohne die Hilfe seines Dschinns wäre er rettungslos verloren ...

- ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~

Bartimäus - Das Auge des Golem




„Klar habe ich damit gerechnet, dass mich eines Tages wieder irgendein Schwachkopf mit spitzem Hut beschwört, aber doch nicht derselbe wie beim letzten Mal!“

Bartimäus, der gerissene und selbstverliebte Dschinn, ist wieder da!
Zwei Jahre und acht Monate ist es her, seit sich die Wege von Bartimäus und Nathanel zuletzt gekreuzt haben.
Der ehrgeizige Nathanel hat inzwischen Karriere im Zaubereiministerium als persönlicher Assistent des Leiters der Abteilung für innere Angelegenheiten gemacht, und soll Informationen über den »Widerstand« beschaffen: Eine Gruppe nichtmagischer Gewöhnlicher stiehlt immer wieder magische Gegenstände und setzt sie für Anschläge gegen die Zauberer ein. Zur Widerstandsbewegung gehört auch die 15-jährige Kitty, die mit einer seltenen Gabe geboren wurde: außergewöhnliche Abwehrkraft gegen Magie! Als eines Nachts eine ganze Reihe Luxusgeschäfte für Magier bei einem Anschlag zerstört wird, erhält Nathanael den Auftrag, die Widerständler dingfest zu machen. Er weiß, dass dies seine große Bewährungsprobe sein wird.

Dennoch…. Seltsame Dinge passieren in den Straßen Londons. Ob wohl der Widerstand, eine Gruppe „terroristischer Gewöhnlicher“, dahintersteckt? Oder ist es etwas Anderes, Größeres, Gefährlicheres?
Der junge Nathanael, ist ratlos. Er beschwört immer neue Dschinn, doch keiner ist so gut wie sein alter Diener. Soll er Bartimäus gegen ihre Abmachung noch einmal beschwören? Nach langem Ringen mit sich selbst beschwört er Bartimäus wieder. Dieser ist zunächst nicht sonderlich erbaut davon, seinen alten Herrn wieder zu sehen, hilft ihm dann aber doch.
Die Spur führt sie ins alte Prag, wo Bartimäus vor vielen Jahren bei der Schlacht gegen die Engländer mitgekämpft hatte. Langsam rücken sie dem Geheimnis näher. Es handelt sich um einen Golem, einen riesigen Menschen aus zu Leben erwecktem Lehm.
Während dessen bricht der Widerstand in das Grab des Gründervaters der englischen Nation ein. In das Grab keines Geringeren als William Gladstone, Doch der Einbruch geht schief. In der Gruft angekommen müssen sie feststellen, dass in den Gebeinen des alten Gladstones der verrückte Afrit Honorius gefangen gehalten wird. Keiner des Widerstands überlebt außer Kitty und einem alten belesenem Mann namens Mr. Hopkins, oder doch?
Die Regierung betrachtet denn Fall als abgeschlossen, aber es bleibt noch einiges offen.

- ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~ - ~

Bartimäus - Die Pforte des Magiers





"Kein Herr, der einigermaßen bei Trost ist, lässt zu, dass ein Dschinn so vor die Hund geht wie ich. - Kein Herr, der einigermaßen bei Trost ist - tja, da lag der Hase im Pfeffer."

2000 Jahre sind vergangen, seit Bartimäus auf der Höhe seiner Macht war.
Heute, gefangen in der Welt der Magier. Doch noch will sein Meister Nathanael, er ist nun da, wo er immer hinwollte: im Zentrum der Macht, ihn nicht aus seinen Diensten entlassen. Muss er doch als Informationsminister gegen die Aufständischen und seine Widersacherin Kitty kämpfen.
Diese hat sich verbotenes Wissen über Magie, Dämonen und magische Fähigkeiten angeeignet, den sie will erreichen, dass der ewige Kampf zwischen Dschinn und Menschen beendet wird. Doch dazu muss sie das Geheimnis um Bartimäus' Vergangenheit lüften.
Zudem kommt es zur Zuspitzung des Konflikts zwischen der Welt der Geister und der der Menschen, die ihrerseits in die korrupte, machtgierige Zaubererkaste und der nicht magischen "Gewöhnlichen" gespalten ist.
Plötzlich wird London plötzlich von einer bislang unbekannten Macht angegriffen, Aufstände in Amerika… das Empire droht zu zerfallen. Nathanael -- rücksichtsloser als je zuvor bedient sich noch immer Bartimäus' Fähigkeiten, dieser spürt er seine Kräfte schwinden. Muss die Welt nun im Chaos versinken?

Nathanael, Kitty und Bartimäus stehen vor der größten Herausforderung in der Geschichte der Zauberei. Und das Schlimmste: Sie müssen zusammenarbeiten …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung